Nachrichten

Die roten „Frühe-Hilfen-Köfferchen" sind immer mit an Bord (von links): Dr. Marina Gebbers (Netzwerk-Koordinatorin Frühe Hilfen), Simone Schestakoff (Fachbereichsleitung Jugend und Soziales), Kreisbeigeordneter Bardo Bayer und Jacqueline Brusius (Fachdienstleitung Beratung und Förderung). Foto: Wetteraukreis

Politik

Vor und mit der Geburt eines Kindes beginnt für Familien eine neue und spannende Zeit. Viele Herausforderungen müssen gemeistert werden. Dann ist es gut, wenn man nicht auf sich allein gestellt ist und Menschen da sind, die helfen und entlasten. Dieser Aufgabe hat sich das „Netzwerk Frühe Hilfen" verschrieben, das ab sofort mit einem Kleinbus im Wetteraukreis unterwegs ist.

Die hessischen Kreis- und Stadtelternbeiräte sind empört über die geplanten Kürzungen im Schulbereich. "Die hessische Landesregierung plant, 200 Stellen für Lehrkräfte zu streichen. Diese Einsparungen sind ein klarer Bruch der Wahlversprechen und gefährden die Bildung und damit die Zukunft unserer Kinder", heißt es in einer Erklärung, die auch vom Kreiselternbeirat Wetterau unterzeichnet wurde.

Über 30 Interessierte aus 21 Museen und aus der kommunalen Kulturarbeit trafen sich, um eine Neuausrichtung der Museumslandschaft auf den Weg zu bringen. Foto: Wetteraukreis

Politik

Zur reichen Kulturlandschaft des Wetteraukreises gehören mehr als 30 Museen und Ausstellungen. Damit sich die Einrichtungen beim Hessentag in Bad Vilbel im kommenden Jahr und bei der Landesgartenschau in Oberhessen 2027 attraktiv präsentieren können, hat die Kreisverwaltung die Kulturschaffenden zu einer gemeinsamen Veranstaltung eingeladen. Unter Federführung des Fachbereichs Regionalentwicklung und Umwelt konnten die Kulturverantwortlichen ein gemeinsames Vorgehen festlegen und neue Ziele abstecken, um die Wetterauer Museumslandschaft zukunftssicher aufzustellen.

V.l.n.r Jörg-Uwe Hahn, Oliver Wissel, Jochen Ruths und Peter Heidt

Politik

Die drei FDP Kreistagsabgeordneten Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, MdB Peter Heidt und Jochen Ruths, auch Vizepräsident der IHK Gießen, haben sich in Friedberg mit dem Vorsitzenden des Hotel- und Gastronomieverband Wetterau Oliver Wissel zum Austausch über die derzeitigen Situation der Branche getroffen.

Der Hessische Landtag hat am Mittwoch, den 10.07.2023, die Änderung des Hessischen Ladenöffnungsgesetzes (HLöG) beschlossen.

Landrat Jan Weckler (Mitte vorne) und Christian Sperling, Leiter des Fachbereichs Regionalentwicklung und Umwelt des Wetteraukreises (Mitte hinten), gemeinsam mit den Referenten der Klimaschutzkonferenz. Foto: Wetteraukreis

Politik

Vor den eigenen Haustüren, in den Kommunen, wird Klimaschutz konkret. Wie in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens lässt sich auch hier zusammen am meisten erreichen. Auf der dritten Klimaschutzkonferenz beschäftigten sich rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der Städte und Gemeinden aus dem Wetteraukreis, aber auch Firmen und Privatpersonen mit den Möglichkeiten, Klimaschutz gemeinsam zu gestalten.

Am 09.07.2024 folgten Mitglieder des SPD-Ortsvereins Friedberg gemeinsam mit Teilnehmern aus den Ortsvereinen Bad Nauheim und Rosbach einer Einladung des Landtagsabgeordneten Matthias Körner in den Hessischen Landtag nach Wiesbaden.

Seit dem Terrorangriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober des vergangenen Jahres mehren sich in Deutschland antisemitische Vorfälle. Der Bundesverband der Recherche- und Informationsstellen Antisemitismus (RIAS) dokumentierte für 2023 eine Zunahme von über 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Kreistag hat beschlossen, künftig Zuschüsse an schulische Projekte und Initiativen zu vergeben, die sich den Kampf gegen Antisemitismus zum Ziel gesetzt haben.

Bildquelle: P. Appel

Politik

Heute haben wir im Landtag das Hessische Ladenöffnungsgesetz geändert: Ab dem Sommer dürfen Minimärkte, die ausschließlich Waren des täglichen Bedarfs anbieten und ohne Mitarbeiterbetreuung auskommen, auch am Sonntag öffnen. Das Thema war mir persönlich ein wichtiges Anliegen, denn bei meiner Rathaustour und bei vielen persönlichen Gesprächen in den letzten Wochen bin ich immer wieder auf die Notwendigkeit der Gesetzesänderung angesprochen und gebeten worden, mich für eine Änderung einzusetzen: Das Thema steht somit ganz exemplarisch für die enge Verzahnung zwischen meiner Arbeit in Wiesbaden und den konkreten Auswirkungen hier daheim. Heute kann ich stolz sagen: Versprochen – gehalten!“, erklärte der Landtagsabgeordnete Patrick Appel.

Foto: CDU Wetterau

Politik

Auf dem Fahrrad quer durch den nördlichen Teil des Wetteraukreises ging es am Samstag für eine Gruppe CDU-Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger. Zu dieser Tour eingeladen hatte die Wetterauer CDU-Landtagsabgeordnete Annette Wetekam, um einen anderen Einblick in den eigenen Wahlkreis zu erhalten.

Landtagsabgeordneter Appel beim Rundgang mit Ausbildungsleiter Daniel Bach im Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft: Wertschöpfung- & Wertschätzung fürs Handwerk

Politik

„Viel zu oft heißt es heute: Ich habe ja „nur“ eine Ausbildung gemacht. Aber Handwerk ist mehr als ein Beruf – es ist Wertschöpfung, Talent, Tradition und Leidenschaft. Wir müssen dem Handwerk endlich wieder den nötigen Respekt entgegenbringen und es wertschätzen, wenn sich junge Menschen fürs Handwerk und eine Ausbildung entscheiden und dies nicht kleinreden. Eine handwerkliche Meisterausbildung verdient mindestens genauso viel Anerkennung wie ein akademischer Masterabschluss. Deshalb war es mir wichtig, das Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft zu besuchen!“, so der Landtagsabgeordnete Patrick Appel über seinen Besuch.

Im Rahmen der „Wachstumsinitiative" plant die Bundesregierung Steuererleichterungen für ausländische Fachkräfte.

Der Sommer hat pünktlich zu Ferienbeginn Einzug gehalten. Die Temperaturen steigen tagsüber, die Luft ist teils drückend und schwül. Wohnungen und Häuser heizen sich auf und unterscheiden sich oftmals nur wenig zu den warmen Temperaturen draußen. Die Nächte versprechen dabei die Chance auf Abkühlung. So werden mehrere Fenster geöffnet, um in den eigenen vier Wänden lüften und herunterkühlen zu können. Doch sollte man dabei bedenken, dass sich ungebetenen Gästen auch eine günstige Gelegenheit bietet, ohne großen Aufwand und dadurch auch häufig unbemerkt einzusteigen.

Schockanrufer schlugen am Donnerstag (18.07.2024) im nördlichen Wetteraukreis zu. Eine 90-jährige Frau ließen sie am Telefon glauben, mit der Polizei zu sprechen. Die Betrüger gaben vor, dass der Neffe und dessen Ehefrau einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätten. Eine weinende und nur schwer zu verstehende Frau am anderen Ende der Leitung sollte die Geschichte glaubhaft erscheinen lassen und die Seniorin dadurch unter Druck setzen. Zur Abwendung der angeblich drohenden Haftstrafe sollte die Rentnerin 35.000 EUR bezahlen.

In den vergangenen Wochen konnte im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mittelhessen, vorrangig im Raum Gießen und aktuell im Wetteraukreis, ein deutlicher Anstieg von in Umlauf befindlichem Falschgeld festgestellt werden. Dies deckt sich mit der bundesweiten Entwicklung. Im Jahr 2023 war das Falschgeldaufkommen in Deutschland auf dem höchsten Stand seit der Einführung des Euro im Jahr 2002. Das betrifft vor allem Banknoten mit einem Nennwert von 10, 20 und 50 Euro.

Pohlheim: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag, 14.07.2024, gegen 17:30 Uhr. Ein 54-jähriger Kradfahrer überholte mit seinem Motorrad einen schwarzen Daimler, als er von Holzheim in Richtung Dorf-Güll fuhr. Hierbei übersah er, den Ermittlungen und Angaben der Zeugen zur Folge, einen entgegen kommenden Audi.

Hessens Justizminister Christian Heinz (CDU) hat die Arbeit der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main während der UEFA EURO 2024 gelobt. „Während der Europameisterschaft hat die ZIT bislang mehr als 1.000 Hasskommentare gemeldet bekommen und davon mehr als 800 strafrechtlich relevante Hasskommentare identifiziert, die sich allein auf das DFB-Team beziehen. Angesichts der Vorfreude auf die Europameisterschaft im eigenen Land und der positiven Stimmung für unsere Nationalmannschaft, scheint diese Anzahl geradezu surreal zu wirken. Das zeigt aber sehr deutlich: Verfasserinnen und Verfassern von Hasskommentaren geht es nicht darum, für gute Stimmung in unserem Land zu sorgen, sie arbeiten vielmehr am Gegenteil“, sagte der Justizminister.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Eingreifreserve - hat gegen einen 27-jährigen niederländischen Staatsangehörigen wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in drei Fällen, des gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls in zwei versuchten und einem vollendeten Fall sowie wegen Verabredung zu einem Verbrechen (einer weiteren Geldautomatensprengung) Anklage zur Großen Strafkammer des Landgerichts Gießen erhoben.

Gegen 00:45 Uhr erhielt die Polizei am Mittwoch (10.07.2024) Mitteilung über einen brennenden Lkw auf der A5 in Fahrtrichtung Süden, hinter der Anschlussstelle Friedberg.

Foto: Polizei

Blaulicht

Die Sommerferien und damit auch die Haupturlaubszeit stehen vor der Tür. Insbesondere Familien haben bereits geplant und die Urlaubsreise gebucht. Auch im Urlaub möchte man mit den Daheimgebliebenen in Kontakt bleiben und hat vielleicht noch manch anderes zu erledigen. Urlaubsbilder und Videos posten, E-Mails checken, noch schnell ein Geschenk bestellen oder den Kontostand im Onlinebanking prüfen - all diese Dinge macht man gerne im Urlaub vom eigenen Smartphone, Tablet oder anderen mobilen Geräten.

Am Samstag, den 06. Juli 2024, gegen 15:30 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Mann aus Nidda mit seinem LKW die Dalbergstraße in Fulda in Fahrtrichtung Petersberg. Nachdem er losgefahren war, verlor die LKW plötzlich größere Mengen Öl. Ursächlich hierfür war mutmaßlich ein geplatzer Hydraulikschlauch.

In der vergangenen Woche erhielt ein 68-jähriger Mann aus dem östlichen Wetteraukreis einen Anruf eines Mannes, der sich als Kriminalbeamter ausgab. Der Anrufer gab vor, dass in der Nachbarschaft des Wetterauers eingebrochen worden sei. Man habe Täter festgenommen und bei diesen ein Buch aufgefunden. In diesem Buch stünde auch der Name des 68-jährigen.

Foto: Polizei

Blaulicht

Polizei, Feuerwehr und Hilfskräfte sind täglich im Einsatz, um die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gemeinschaft zu gewährleisten. Ihre unermüdliche Arbeit verdient höchsten Respekt und Anerkennung. Angesichts zunehmender Vorfälle von Respektlosigkeit und Gewalt gegenüber diesen Einsatzkräften startet das Polizeipräsidium Mittelhessen gemeinsam mit anderen Organisationen die regionale Respekt-Initiative: "Gemeinsam für Respekt im Einsatz", um das Bewusstsein für die Bedeutung von Respekt und Wertschätzung zu stärken.

In Liederbach (Main-Taunus-Kreis) wird an diesem Wochenende der Bezirksentscheid der Hessischen Feuerwehr-Leistungsübungen des Regierungsbezirks Darmstadt ausgetragen.

Erste Kreisbeigeordnete Birgit Weckler (dritte von links) sowie die Klimaschutzbeauftragte des Wetteraukreises, Susanne Feiler (zweite von links), zeichneten 19 Schülerinnen und Schüler der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg für ihr Engagement im Projekt „Klimaexperten“ aus.

Service

Seit 2015 führen Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen beim Projekt „Klimaexperten“ Grundschüler im Wetteraukreis spielerisch an die Themen Klima, Klimawandel und Energie heran. Erste Kreisbeigeordnete Birgit Weckler hat 19 Berufsschülerinnen und -schüler der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg mit Urkunden für ihr Engagement ausgezeichnet.

Im Bereich Echzell und Wölfersheim wurden vor Kurzem verschiedene Straßenbauprojekte zur Erhaltung der Infrastruktur abgewickelt. So erfolgte beispielsweise an der B 455 zwischen Wölfersheim/Melbach und Friedberg/Dorheim eine aufwändige Instandsetzung. Auch die Sanierung der Landesstraße zwischen dem Abzweig der B 455 in Richtung Dorheim und dem Kreisverkehrsplatz in Richtung Echzell/Gettenau ist ein wichtiges Projekt für die Region. Dieser Landesstraßenabschnitt der L 3412 ist aktuell von gravierenden Straßenschäden, wie z.B. zahlreichen Rissen, Frostschäden, Verformungen und Verdrückungen, gekennzeichnet.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH führt im Zuge der A5 in Fahrtrichtung Kassel zwischen dem Autobahndreieck Reiskirchen (8) und der Anschlussstelle Grünberg (7) in der Zeit von Montag, 22. Juli 2024, bis Dienstag, 23. Juli 2024, Arbeiten zur Beseitigung eines Unfallschadens durch.

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 5.091.869 Euro aus dem Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau erhalten. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein deutliches Plus in Höhe von 361.691 Euro (7,64 Prozent). Damit liegt das Ergebnis etwas über den Vor-Corona-Einnahmen im Jahr 2019.

Ab sofort können sich Kommunen, Vereine, Bildungseinrichtungen und weitere Institutionen für das Förderprogramm „Generation Nachbarschaft – Soziale Räume gemeinsam gestalten“ bewerben. Ehrenamtliche Projekte, die Generationen in der eigenen Nachbarschaft zusammenbringen, können mit Summen zwischen 250 Euro und 50.000 Euro gefördert werden.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH saniert von Juli 2024 bis September 2024 an fünf Wochenenden die Fahrbahn im Zuge der A5 in Fahrtrichtung Kassel zwischen dem Bad Homburger Kreuz (17) und der Anschlussstelle Friedberg (16) auf einer Läge von sieben Kilometern. Bei den Arbeiten handelt es sich um die Beseitigung von Spurrinnen zur Wahrung der Verkehrssicherheit.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH führt Arbeiten zur Beseitigung von Schäden nach einem LKW-Brand durch.

• BiZ aufgrund von Bauarbeiten geschlossen
• Telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt
• Dienstbetrieb aller anderen Bereiche in der Agentur für Arbeit Gießen nicht betroffen

Im Vogelsbergkreis ist bei einem Rind die Blauzungenkrankheit (BTV) nachgewiesen worden.

Aufgrund von Bauarbeiten verkehren vom 15.07.-16.08.2024 von Montag bis Freitag keine Züge auf der Linie RB 46 zwischen Gelnhausen und Glauburg-Stockheim. Die Hessische Landesbahn bietet in diesem Zeitraum einen Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) an. Die Fahrtzeit verlängert sich dadurch um ca. 15 Minuten.

Der letzte Schultag ist traditionell auch der Tag der Zeugnisübergabe. Um an diesem Tag aufkommende pädagogische, schulpsychologische und rechtliche Fragen klären zu können, steht Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern ein telefonisches Beratungsangebot der Staatlichen Schulämter zur Verfügung.

Bildrechte: wfg

Service

Beteiligen Sie sich aktiv am LEADER-Prozess und an Themen zur Innenentwicklung!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

GEWINNSPIELE

Fußball-EM-Endspiel tippen und gewinnen: Spanien gegen England

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Europameisterschaftsendspiels Spanien gegen England am Sonntag (21 Uhr) richtig tippen, verlost WETTERAU.NEWS eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Fußball-EM tippen und gewinnen: Deutschland gegen Spanien

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Spanien am Freitag (18 Uhr) richtig tippen, verlost WETTERAU.NEWS eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Fußball-EM tippen und gewinnen: Deutschland gegen Dänemark

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Dänemark am Samstag (21 Uhr) richtig tippen, verlost WETTERAU.NEWS eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...