Die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend (16.09.) in der Langendiebacher Straße in Rückingen in Höhe der Hausnummer 42 bei einem dortigen Fußgängerüberweg ereignet hatte, wurde der eingesetzten Streifenbesatzung ziemlich schnell klar. Im Fahrzeuginneren des grauen Skoda Octavia, dessen Fahrer zuvor ein Stoppschild über- und einen parkenden Opel Corsa angefahren hatte, befanden sich zahlreiche Bierflaschen.

Offenbar unter Alkoholeinfluss soll der 34 Jahre alte Fahrer aus Kefenrod die Konrad-Adenauer-Straße vom Limesweg kommend in Richtung Langendiebacher Straße gefahren sein. Hierbei soll er zudem deutlich zu schnell unterwegs gewesen sein, weshalb er die Kontrolle über seinen Wagen verlor, das Stoppschild überfuhr und letztlich gegen den geparkten schwarzen Opel prallte. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Aufgrund der augenscheinlich starken Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme angeordnet. Da der 34-Jährige während der Unfallaufnahme wirre Aussagen tätigte, kam er, nachdem er von einer Rettungswagenbesatzung ärztlich untersucht worden war, in eine Fachklinik. Der Skoda Octavia musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Hitzkirchen hat eine Reihe gut erhaltener Einzelbauten, die als Kulturdenkmale ausgewiesen wurden. Eines davon ist das Fachwerkwohnhaus von Familie Löffler. Für den Erhalt und die Sanierung des Gebäudes aus dem 18. Jahrhundert erhält sie einen Kreiszuschuss in Höhe von 5.000 Euro.

An der L 3443 zwischen Brachttal/Neuenschmidten und Kefenrod/Hitzkirchen im Bereich Schächtelburg musste ein Böschungsrutsch festgestellt werden. Die notwendige Schadensbeseitigung wurde bereits eingeleitet. Am Montag, den 30.08. sowie Dienstag, den 31.08.2021 werden die entsprechenden Sanierungsarbeiten durchgeführt.

Zusammen mit der FDP-Kandidatin für die Bundestagswahl und FDP-Kreistagsabgeordneten Andrea Rahn-Farr und dem Kefenröder FDP-Mitglied Bruno Reimöller hat der Wetterauer FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn die HTS Tentiq GmbH besucht, um mit Geschäftsführer Christoph Röttges und Betriebsleiter Frederik Freitag über die Entwicklung des Unternehmens zu sprechen.

Unbekannte Diebe haben aus dem Helfersdorfer Feuerwehrgerätehaus Rettungsgeräte mit einem Gesamtwert von etwa 16.000 Euro gestohlen und dabei hohen Sachschaden hinterlassen. Zwischen Mittwochnachmittag (10.3., 17 Uhr)
und Samstagvormittag (13.3., 11 Uhr) waren die Langfinger in die Räumlichkeiten eingebrochen, indem sie eine Brandschutztür aufhebelten.

Gegen 12.35 Uhr hat sich am Freitagmorgen auf der L 3193 eine 29-jährige Quad-Fahrerin aus Hirzenhain überschlagen, nachdem sie zuvor ins Heck eines vorausfahrenden Ford Transit geprallt war, an dessen Steuer ein 47-Jähriger aus Schotten saß. Die 29-Jährige erlitt schwere Verletzungen, sodass Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus brachten.

Anzeige

werbung 100Euro