In Höhe der Stadtverwaltung in der Lauterbacher Straße hat am Freitagnachmittag, 22. Januar, ein Rollerfahrer ein dreijähriges Kind angefahren und ist daraufhin geflüchtet. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte das Kleinkind zusammen mit der Mutter in Höhe einer für sie "grün" zeigenden Fußgängerampel die Fahrbahn in Richtung Phillipp-Glenz-Straße überquert.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes haben ein arbeitsreiches Wochenende hinter sich. „ Wir haben allein in sechs Pflegeinrichtungen Ausbrüche“, berichtet Amtsarzt Dr. Reinhold Merbs. Besonders gravierend ist die Situation im Haus Europa in Ortenberg Selters. Hier wurden am Wochenende 164 Bewohnerinnen und Bewohner getestet. Bei 127 Personen fiel der Test positiv aus, sie sind mit dem Virus infiziert.

Die Heckrinder-Herde des Landschaftspflegeverbands Naturschutzfonds Wetterau e.V. wird seit kurzem von Landwirt David Myers betreut. Myers bietet erstmals Erzeugnisse und Produkte der Heckrinder in seinem Hofladen in Ortenberg-Selters an. Seit vielen Jahren ist der Landschaftspflegeverband Eigentümer dieser besonderen, urtümlichen Rinderrasse.

 Zu einem Arbeitsunfall kam es in der Nacht von Dienstag (24.11.) zu Mittwoch (25.11.) in der Mühlgasse in Lißberg. Offenbar nachdem der niederländische Fahrer seinen LKW mit Anhänger geparkt hatte, wurde er vom eigenen Gefährt eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen.

Irgendwann zwischen Freitagmittag (13.11.) und Samstagmittag (14.11.) müssen in einem Einfamilienhaus in der Straße "In den Wingerten" in Ortenberg die Einbrecher gewesen sein.

"Ganz schön frech" dachten sich vermutlich Polizisten am Mittwoch, 11. November, in Selters, als sie gegen 20.45 Uhr mit dem Streifenwagen durch die Hauptstraße in Richtung Ranstadt fuhren. Ein blauer BMW überholte die
Gesetzeshüter innerorts. Der Fahrer blieb sogar noch länger auf dem linken Fahrstreifen und scherte erst am Abzweig nach Effolderbach wieder nach rechts ein, weil dort Gegenverkehr kam.

Das Fachwerkwohnhaus von Tanja und Dirk Lucius steht an einer Straßenkreuzung in zentraler Lage der Ortenberger Altstadt. Das denkmalgeschützte Gebäude war zuvor in einem unansehnlichen Zustand, bedingt durch Leerstand und Sanierungsstau. Familie Lucius ließ sich davon nicht abschrecken, sondern sanierte das Fachwerkhaus.

Vom Montag, 2. bis voraussichtlich Mittwoch, 4. November werden Baumfällarbeiten entlang der K 217 zwischen Ortenberg und Ortenberg-Usenborn durchgeführt. Während der Arbeiten ist der betroffene Abschnitt der Kreisstraße voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr verläuft in beiden Fahrtrichtungen über den Ortenberger Stadtteil Bergheim (L 3184 und K 216). Für Anlieger und Anwohner gelten gesonderte Regelungen.

Anzeige

werbung 100Euro