Mehrere Automatensprengungen in den Landkreisen Gießen und der Wetterau beschäftigten die Gießener Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei. Nach mehreren Sprengungen richtete die Gießener Kriminalpolizei Anfang Januar eine Arbeitsgruppe ein, welche am Sonntag (16. Januar) drei Tatverdächtige im Alter von 19 und 29 Jahren festnehmen konnten. Ein 19-jähriger Hauptverdächtiger kam in Untersuchungshaft. Seine Komplizen wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Bei den insgesamt 31 Veranstaltungen, die am Montagabend in den vier Landkreisen (Landkreis Gießen, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Wetteraukreis und Lahn-Dill-Kreis) des Polizeipräsidiums Mittelhessen stattfanden, kamen nach einer ersten vorläufigen Auswertung insgesamt etwa 3.550 Personen zusammen. Bei den Veranstaltungen im Kontext der Kritik an den Corona-Maßnahmen nahmen vorläufig etwa 2.950 Personen teil.

ein Fahrraddieb in der vergangenen Woche in Groß-Karben ein auffällig hellgrünes Mountainbike von Cube gestohlen- und am Tatort ein anderes Zweirad hinterlassen hatte, sucht die Polizei Bad Vilbel nun nach dem rechtmäßigen Eigentümer des schwarzen Trekkingrads von Giant, Modell "Terrago" . Dieser wird gebeten, sich unter Tel. 06101/54600 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Auch weiterhin suchen Beamte des Polizeipräsidiums Osthessen gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Gießen in einem Mordfall aus dem Jahr 1991 nach Zeugen und Hinweisen aus der Bevölkerung auf den oder die Täter beziehungsweise Täterin. Aus diesem Grund stellte Erster Kriminalhauptkommissar Horst Schäfer der Kriminalpolizei Alsfeld den Fall am gestrigen Mittwochabend (12.01.) in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" noch einmal ausführlich dar, woraufhin bereits erste Hinweise aus der Bevölkerung eingingen.

Kritiker der Corona-Maßnahmen trafen sich heute Abend (10.01.2022) in mehreren mittelhessischen Kommunen zu sogenannten Montags- bzw. Grablichterspaziergängen. Zudem nahmen Bürgerinnen und Bürger an angemeldeten Gegenveranstaltungen in Gießen, Bad Nauheim, Bad Vilbel und Altenstadt teil. Die Veranstaltungen verliefen friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. In Gießen und Herborn gingen Versammlungsbehörden und Polizei gegen nicht angemeldete Versammlungen vor.

Zu Beginn des Jahres (Sonntag, 02.01.22) kam es in Langgöns und in der Wetterau zu einer spektakulären Verfolgungsfahrt. Dabei setzte der Fahrer eines BMW mehrmals einiges aufs Spiel, um der Streife zu entkommen. Die  Beamten wollten das verdächtige Fahrzeug an dem frühen Sonntagmorgen in Langgöns kontrollieren. Letztendlich konnte der PKW bei Bad Nauheim entkommen (wir berichteten).

Immer wieder kommt es zu - teils mit einfachen Mitteln vermeidbaren - Diebstählen aus Kraftfahrzeugen. Sei es der arglos auf dem Beifahrersitz zurückgelassene Geldbeutel, die im Fußraum abgestellte Handtasche oder das im Ablagefach ladende Smartphone. All diese Wertgegenstände eint: Sie sind im Fahrzeug nicht sicher! Völlig unerheblich, ob nur für einen schnellen Zwischenstopp beim Bäcker oder wenn das Auto dank Mitfahrgelegenheit auf einem Pendlerparkplatz stehengelassen wird.

Weitere Beiträge ...

online werben