Vorsprung Wetterau - Polizei

Die Bundesanwaltschaft hat am 16. Januar 2023 vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Koblenz Anklage gegen die deutschen Staatsangehörigen Sven B., Michael H., Thomas K., Thomas O. und Elisabeth R. erhoben. Die Angeschuldigten sind hinreichend verdächtig, eine inländische terroristische Vereinigung gegründet oder sich darin mitgliedschaftlich betätigt zu haben (§ 129a Abs. 1 Nr. 1 Abs. 2 Nr. 2 StGB).

Die hessische Polizei setzt ihren Einsatz gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen auch im neuen Jahr konsequent und mit einer Vielzahl von Maßnahmen fort. Alleine im Januar kam es durch die BAO FOKUS hessenweit bislang zu 113 Durchsuchungen von Wohnungen, Häusern, Büros und anderen Örtlichkeiten. Die im Raum stehenden Vorwürfe gegen die Beschuldigten: sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen oder Erwerb und Besitz von Kinder- und Jugendpornografie.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Eingreifreserve - und das Hessische Landeskriminalamt (HLKA) haben am 19.01.2023 in einem umfangreichen Ermittlungskomplex wegen des Verdachts des gewerbs- und bandenmäßigen Subventionsbetruges die Wohn- und Geschäftsräume von 12 Beschuldigten durchsucht. Die Durchsuchungsmaßnahmen fanden in Frankfurt am Main (6 Objekte), Lübeck (2 Objekte), Wiesbaden (2 Objekte), dem Hochtaunuskreis (2 Objekte), dem Main-Tauber-Kreis (1 Objekt) und dem Wetteraukreis (11 Objekte) statt.

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagvormittag auf der A5 ist der 39-jährige Fahrzeugführer seinen Verletzungen erlegen. Gegen 11.50 Uhr war der graue VW Golf auf der Autobahn zwischen dem Bad Homburger Kreuz und der Anschlussstelle Friedberg in Richtung Norden unterwegs gewesen. Aus bislang ungeklärten Gründen hatte sich das Fahrzeug in Höhe Ober-Eschbach überschlagen, wobei der in Frankfurt gemeldete Mann im Auto eingeklemmt und schwerstverletzt wurde.

Am Donnerstag (12.01.) vollstreckte die mittelhessische Kriminalpolizei aufgrund des Verdachts von Verstößen gegen das Betäubungsmittel-, sowie Waffengesetz in Nidda, Ranstadt und Gedern insgesamt vier durch das Amtsgericht in Gießen erlassene Durchsuchungsbeschlüsse.

Treysa (Schwalm-Eder-Kreis) (ots) - Eine 21-jährige Frau aus Friedberg wurde Freitagnachmittag (13.1./16:30 Uhr) im RE 4160 auf der Fahrt von Friedberg nach Kassel Opfer eines Diebstahls. Die 21-Jährige gab an, ihren braunen Lederrucksack auf den Nachbarsitz abgestellt zu haben. Während der Fahrt schlief die junge Frau kurz ein und bemerkte den Verlust erst kurz vor Einfahrt im Bahnhof Treysa.

Weitere Beiträge ...

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing